Worin unterscheiden sich die beiden Gongausbildungen?

Gongausbildung

  • offen für alle Klang-Interessierten, Therapeuten, Heilpraktiker, Musiker, Yoga- und Meditationslehrer
  • Gongspiel im Stehen oder Knien
  • Unterricht beinhaltet: Gong-Bad, Gong-Healing, Gong-Entspannung, Gong-Yoga, Einzelsessions
  • Du mußt keinen eigenen Gong haben
  • Keine Vorgabe welcher Gonghersteller, welches Modell oder Gonggrösse
  • Du kannst dein Gongspiel mit anderen Instrumenten kombinieren
  • Es wird kein fester Rahmen für dein Gonspiel vorgegeben.

Gongausbildung White Sound

  • in der Tradition von Nanak Dev Singh und Yogi Bhajan
  • nur für Kundalini Yoga LehrerInnen, oder erfahrende Yoga Praktizierende mit Teilnahme an Einführungstag.
  • Gongspiel ausschliesslich im Knien neben dem Gong
  • Unterricht beinhaltet nur das Gongspiel rund um den Weissen Sound und viele Yoga- und Energieübungen sowie begleitende Prozesse
  • Du mußt von anfang an eine Gongausrüstung haben
  • Nur Gongs von Paiste/Oetken/Meinl in der Grösse von mind. 32 inch / 81,5 cm. Planeten oder Symphonische Gongs. Keine Sound Creation Gongs, keine asiatischen Gongs oder andere Modelle